Biografie

Peter Bernhard studierte am Konservatorium für Musik und Theater in Bern (Schweiz). Anschliessend war er während vier Jahren wöchentlich in der Gesangsklasse von KS Nicolai Gedda, wo er von der grossen Erfahrung des Sängers profitieren konnte. Die letzten vier Jahre arbeitete Peter Bernhard mit den Dirigenten Marc Tardue und Giuliano Betta sowie der Mezzosopranistin Larissa Schmidt als Gesangscoach zusammen, mit denen er auch den Fachwechsel vom lyrischen zum lirico-spinto Tenor vollzog. Seit Mai 2017 vertieft er mit Maestro Dr. Franceso Facini sein Repertoire nun spezifisch im italienischen Fach an den Partien Cavaradossi, Radamès, Manrico, Otello, ebenso an Calaf und Cannio.

 

Er sang an der Oper Köln, am Stadttheater Basel, an den Theatern Augsburg (vier Jahre fest), Regensburg, St. Gallen, Luzern, Biel-Solothurn (drei Jahre fest) und an verschiedenen Sommerfestspielen wie Classic Openair in Solothurn, Opernfestspiele Heidenheim, Musik und Theater Saar bei Saarbrücken und dreimal an der Operette Leuk. 2005 wurde er zu einer Deutschland-Tour mit der London Philharmonic Orchestra eingeladen und sang in Köln, Nürnberg, Frankfurt und Bremen. Die letzten Jahre bewegte er sich in Italien (Florenz, Lucca, Rovigo), Spanien (Tournee Opera Nacional de Moldava) und Mallorca, sowie in Norwegen (Bergen), Deutschland und der Schweiz. Er pflegt ein breites Repertoire an verschiedenen gesungenen Hauptpartien wie Radamès, Manrico, Duca di Mantova, Cavaradossi, Pinkerton, Don José, Hoffmann, Roméo, Tamino, Max uva. sowie auch Operetten-Rollen wie Tassilo, Mister X, Edwin, Barinkay und Eisenstein.

 

Peter Bernhard arbeitete u.a. mit Dirigenten wie Sir Robin Stapleton (Covent Garden), Anthony Inglis, Henrik Nánási, Marc Tardue, Mario Venzago, Giuliano Betta, Mark Foster, Theodor Guschlbauer, Jürg Henneberger, Thomas Kalb und Jos Meier und namhaften Regisseuren wie Giancarlo del Monaco, Hans Neuenfels, Andreas Baesler, Thomas Wünsch, Dr. Ulrich Peters, Anette Leistenschneider, Bruno Berger-Gorski, Jasmin Solfaghari, Frank B. Gottschalk, Thilo Reinhardt und Pavel Fieber.

 

Im Jahre 2007 gründete Peter Bernhard die Oper Schenkenberg in der Schweiz. Diese leitete er zehn Jahre als Intendant sehr erfolgreich und führte sie zu drei grossen Erfolgen (2010 Carmen, 2013 Il Trovatore, 2016 Rigoletto) mit tollen Rezensionen im Opernglas, der Opernwelt, im Wiener Merker, Opera Milano und dem Opera Magazine in Amsterdam sowie sämtlichen renommierten Schweizer Tageszeitungen wie der NZZ, Tagesanzeiger, Basler Zeitung und der AZ-Medien AG sowie dem Schweizer Fernsehen SRF.

 

Neben seinen stimmlichen und musikalischen Qualitäten überzeugte er auch immer wieder durch sein schauspielerisches Können. Seine Intensität und die Bereitschaft, ans Äusserste zu gehen, werden von der Regie geschätzt und vom Publikum stets gut aufgenommen. Peter Bernhard spricht perfektes Bühnendeutsch und beherrscht auch die englische, italienische und französische Sprache akzentfrei. Er besitzt gute Kenntnisse in spanisch.

KÜNSTLERISCHE Ausbildung

– vier Jahre Konservatorium für Musik und Theater Bern
– vier Jahre Gesangs- und Opernstudium bei KS Nicolai Gedda, Morges
– mehrere Jahre musikalische Betreuung durch Rainer Altorfer, Stadttheater Basel
– zwei Jahre stimmliche Betreuung durch Ion Buzea, Zürich
– fünf Jahre Coaching durch Frau M. Alföldi, Budapest
– vier Jahre Coaching durch Marc Tardue (USA)
– Seit März 2017 Coaching durch Larissa Schmidt (Kasachstan)
– Seit Mai 2017 Coaching Francesco Facini (Lucca), Stefano Addabo, Marco Balderi
– Seit März 2017 Coaching durch Enrico Maria Cacciari (Opernhaus Zürich)

Peter Bernhard